"Die Hexen von Oz"

OT: "The Witches of Oz"

Plot: "Dorothy Gale feiert mit ihren Geschichten um das fantastische Land Oz große Erfolge als Kinderbuchautorin. Dabei ahnt Dorothy nicht, dass Oz wirklich existiert und sie alles, was in ihren Büchern steht, einst selbst erlebt hat. Als Emily vor Jahren aus dem Zauberland in die reale Welt zurückkehrte, gingen nämlich alle Erinnerungen an das Erlebte verloren. Nun ist die böse Hexe des Westens hinter der Schriftstellerin her. Dorothy ist nämlich im Besitz des Schlüssels, der das mächtige Zauberbuch der Hexe öffnen kann, dessen Inhalt ihr zu uneingeschränkter Macht verhelfen würde. Während die Erinnerung von Dorothy langsam wiederkehrt, kommt es in New York zum großen Showdown zwischen der Bestsellerautorin und der Hexe und ihrem Gefolge."

(Quelle: VideoMarkt/amazon.de)

 

Kritik: Da es sich hierbei um eine US-TV Produktion handelt und man heutzutage leider viel zu oft Billigproduktionen mit 1,2 (älteren) großen Namen geboten bekommt, ging ich -meines Zeichens großer Oz-Fan- verständlicherweise dennoch mit eher niedrigen Erwartungen an diesen Film heran.

 

Diese Herangehensweise wurde zudem noch davon gestützt dass dieses Werk von niemand geringerem als Leigh Scott, seines Zeichens mehrfacher "Mockbuster"-Regisseur für The Asylum, gedreht wurde.

Allerdings war ich überrascht...

 

Ohne dem Fazit vorweggreifen zu wollen muss ich sagen:

Ich habe diesen Zweiteiler in einem Durchgang gesehen und habe mich keine einzige Sekunde gelangweilt!

 

-Positive Aspekte:

  • Durch die Bank weg gute schauspielerische Leistungen
  • Einige, für eine TV-Produktion echt schöne Effekte
  • Gute Rahmenhandlung
  • Gute Plot-Twists
  • Passender Soundtrack
  • Man merkt, dass die Macher selbst Oz-Fans sind

 

-Negative Aspekte:

  • (mit einem höheren Budget hätte der Film vielleicht noch einen Tick besser aussehen können)
  • Für Nicht-Fans oder Neueinsteiger des Oz-Universums keine Empfehlung, da sich der Film mit diversen Anspielungen eher an (große) Fans richtet. 

Fazit:

Eine der besseren TV-Produktionen, die auch ohne dem Budget eines Blockbusters ($5,000,000) zu überzeugen weiß.

Entgegen seinem bisherigen Treiben, schafft Scott hier mal was wirklich gutes.

Tolle Plot-Twists, gute Schauspieler und nette Effekte -

Ein Muss für jeden Oz-Fan und Jeden, der gute (Fantasy-)Unterhaltung zu schätzen weiß.

 

Wertung: 6,5/10

The Witches of Oz (2011) on IMDb

Trailer (Eng.):

Regie: Leigh Scott

Darsteller: Paulie Rojas, Jeffrey Combs, Billy Boyd, Christopher Lloyd

Altersfreigabe: FSK Freigegeben ab 12 Jahren

USA/2011

  • Blu-ray auf amazon:http://www.amazon.de/Die-Hexen-(...)/dp/B005YZUC0O/

© 2012 FilmC0llect0r

Twitter-Feed: